Parkway Drive x With Full Force

Everyone does start small. Or bigger than expected. During a hiking trip in June the fine people of Avocado Booking asked me if I was interested in following the Australian band Parkway Drive with my camera at With Full Force Festival near Leipzig/Germany. Avocado Booking are the band’s European booking agency, and the festival appearance in front of 30,000 people was Parkway Drive’s biggest headlining show of their career so far.
Without having ever captured one single live music show I said “yes“ because a) we had planned to go see the festival together anyway b) it never hurts to occassionally jump in the deep end and  c) such an offer – with the most direct possible access to a band – can simply never be rejected.
Most direct access meant: Equipped with a photo pass as well as a crew pass I was allowed to go anywhere on the festival grounds. I did not have to limit myself to the common rule of „you’re only allowed to shoot the first three songs from the photographers’ pit“ but was instead able to capture the entire show from (almost) anywhere. On-stage as well as from the „front of house“ tower in front of the stage (where the sound and light show engineers do their work).
Parkway Drive were an absolute pleasure to follow around. Totally easy-going and down-to-earth, they let me tag along the entire day for everything they were up to, including their preparation for the show and the production meeting. During such a meeting  band and crew talk about the running order and specifics of a show. For that night this primarily meant: where on stage several types of pyrotechnics were to be launched during which part of a song (or: where better not to stand if you don’t want to be set on fire). Capturing the 75-minute show with my camera felt more like 30 minutes as I was trying to be all over several locations to capture various interesting perspectives of the show.
After not really knowing what I was doing (at least that’s what if felt like) my first concert shooting somehow produced a bunch of presentable pictures. At first not really sure what to do with the material,  I suggested to Avocado Booking to do a personal photo book for the band as a reminder of this special show. They liked the idea and made the book happen. As the band only had seen a few images and received their books just recently for Christmas, I waited with the publication of the images until now. Creating a photo book once again confirmed my belief that your always need to have your images printed. Be it just simple prints or a book, the experiences captured last stronger and longer if you hold them in your hands.
Thanks again to Avocado Booking and Parkway Drive for the opportunity!

Jeder fängt mal klein an. Oder größer als erwartet. Letzten Juni wurde ich von den Herrschaften von Avocado Booking bei einer gemeinsamen Bergtour gefragt ob ich die australische Band Parkway Drive beim With Full Force-Festival nahe Leipzig den Tag über mit der Kamera begleiten möchte. Avocado bucht die Konzerte der Band in Europa, auf dem Festival sollten Parkway Drive ihre bis dato größte Headlinershow vor ca. 30 000 Leuten spielen.
Ohne davor jemals ein Konzert fotografiert zu haben, habe ich “ja” gesagt weil a) wir sowieso gemeinsam hinfahren wollten b) man  öfter einfach mal ins kalte Wasser werfen springen sollte und c) man so ein Angebot – mit direktestem Zugang zu einer Band – niemals ausschlägt.
Direktester Zugang bedeutete: Mittels Foto- und Crewpass konnte ich auf dem Festival überall hin. Ich musste mich nicht auf das übliche Prozedere von “die ersten 3 Songs ist Fotografieren aus dem Fotograben erlaubt und dann ist Sense” beschränken, sondern konnte die ganze Show von überall fotografieren. Also auch auf der Bühne sowie dem “Front-of-House”-Turm direkt vor der Bühne (von da aus werden Sound und Licht gesteuert).
Die Band selbst war total umgänglich, bodenständig und easy-going. Ich wurde einfach mitgenommen und habe das komplette Tagesprogramm ab unserer Ankunft ablichten können, unter anderem die spannenden Programmpunkte des Aufwärmens vor der Show und das Produktionsmeeting. Bei diesem Meeting wird konkret der Ablaufplan des Abends durchgesprochen, für diesen Auftritt hiess das vor allem bei welchen Songs wann und wo welche Pyros hochgehen, wo man also am Besten nicht stehen sollte wenn man nicht gerade angezündet werden möchte. Die 75-minütigen Show fühlte sich dann hinter der Kamera wie 30 Minuten an. Ich war recht viel unterwegs, es galt viele Orte zu nutzen um eine möglichst unterschiedliche Perspektiven des Abends einzufangen.
Nachdem ich ja nicht wirklich wusste was ich da tat kamen für mein erstes Konzertshooting am Ende doch recht brauchbare fotografische Ergebnisse heraus. Anfangs noch unentschlossen was man mit den Aufnahmen anstellen sollte, schlug ich Avocado Booking die Produktion eines persönlichen Fotobuchs für die Band vor als Erinnerung an diesen besonderen Tag. Avocado Booking gefiel die Idee und so ermöglichten sie das Ganze. Da die Band das Material bis auf wenige Aufnahmen nicht kannte und die Bücher erst vor Kurzem erhalten hat, habe ich solange mit der Veröffentlichung der Bilder gewartet. Die Umsetzung als Fotobuch hat mir wieder bestätigt dass man Bilder immer drucken sollte. Egal ob es nun einfache Abzüge sind oder Fotobücher, das Erlebte wirkt stärker und ist länger greifbar wenn man es in den Händen halten kann…
Zum Schluss noch einmal ein Dankeschön an die Avocado Booking und Parkway Drive für die Gelegenheit. Und nach so viel Text nun zu den Bildern…

Book

 

Hanging out & swimming

 

Production meeting & signing session

 

Warm up & show

 

After-show

%d bloggers like this: